BIOfunk (15): Resistent – Wie sich Bakterien gegen Antibiotika wehren

Antibiotika sind Wunderwaffen im Kampf gegen Bakterien. Und doch finden Bakterien immer neue Wege, um sich vor Antibiotika zu schützen.


Bakterien haben verschiedene Möglichkeiten, sich der Wirkung von Antibiotika zu entziehen. Sie können das Antibiotikum wieder aus der Zelle ausschleusen, sie können das Antibiotikum inaktivieren oder den Angriffsort des Antibiotikums verändern. Jeder dieser Resistenzmechanismen wird durch Proteine bewirkt, es gibt also entsprechende Gene (Protein-Baupläne) im Erbgut des Bakteriums. Und unter Umständen können diese Resistenz-Gene auf andere Bakterien übertragen werden, was zu einer starken Ausbreitung der Resistenzen führt: Eine große Gefahr für die Gesundheit des Menschen.
(Themen-Schwerpunkt: Bakterien)

Spektrum.de: Lexikon – Antibiotika-Resistenz

Spektrum.de: Antibiotikaresistenz – was bedeutet das?

Robert-Koch-Institut: Häufig gestellte Fragen

CDC: How Antibiotic Resistance Happens

Zum Weiterhören

BIOfunk (9): Die Wiederentdeckung – Über Penicillin, Melonen und den 2. Weltkrieg

Alexander Fleming entdeckte das Antibiotikum Penicillin im Jahr 1928. Diese Entdeckung wurde aber von der Wissenschaftswelt kaum wahrgenommen und geriet in Vergessenheit. Erst durch die Arbeiten von Howard Florey und seiner Gruppe während des 2. Weltkriegs wurde Penicillin zum lebensrettenden Wundermittel für Millionen von Menschen weiterentwickelt.
(Themen-Schwerpunkt: Bakterien)

Buchtipp: “The Mold in Dr. Florey’s Coat: The Story of the Penicillin Miracle ” von Eric Lax

Bayerischer Rundfunk: Alexander Fleming, Howard Florey, Ernst Boris Chain und das Penicillin

PBS: The real story behind penicillin

American Chemical Society: Discovery and Development of Penicillin

Zum Weiterhören