Geschmackssache – Über riechende Spermien und schmeckende Nasen

Der Geschmack entsteht durch Sinneszellen im Mund und vor allem in der Nase. In diesen Sinneszellen befinden sich Rezeptorproteine, die Geschmacks- und Geruchsstoffe binden und eine Reizleitung an das Gehirn auslösen. Doch diese Rezeptorproteine finden sich nicht nur im Mund und in der Nase sondern in fast allen Körperzellen. Welche Funktionen haben sie dort?
Weitere Informationen zum Thema findest Du in der Podcast-Folge “BIOfunk nachgefragt“.

The Scientist: What Sensory Receptors Do Outside of Sense Organs

Spektrum.de: Der Körper schmeckt mit

Neue Zürcher Zeitung: Jede Körperzelle reagiert auf Duftmoleküle


Bonus-Audio: Über Geschmacksrezeptoren, Supertaster und Nontaster

Die Wiederentdeckung – Über Penicillin, Melonen und den 2. Weltkrieg

Alexander Fleming entdeckte das Antibiotikum Penicillin im Jahr 1928. Diese Entdeckung wurde aber von der Wissenschaftswelt kaum wahrgenommen und geriet in Vergessenheit. Erst durch die Arbeiten von Howard Florey und seiner Gruppe während des 2. Weltkriegs wurde Penicillin zum lebensrettenden Wundermittel für Millionen von Menschen weiterentwickelt.

Buchtipp: “The Mold in Dr. Florey’s Coat: The Story of the Penicillin Miracle ” von Eric Lax

Bayerischer Rundfunk: Alexander Fleming, Howard Florey, Ernst Boris Chain und das Penicillin

PBS: The real story behind penicillin

American Chemical Society: Discovery and Development of Penicillin