BIOfunk (2): Botox und sein kleiner Bruder – Wirkungsweise von bakteriellen Giften

Zwei der gefährlichsten Bakterien-Gifte haben mehr Gemeinsamkeiten als man denkt. Im BIOfunk betrachten wir Herkunft, Wirkungsweise und Besonderheiten der Bakterien-Gifte Botulinum-Toxin und Diphterie-Toxin.
Das Botulinum-Toxin (Botox) ist eines der stärksten Gifte überhaupt. Es wird vom Bakterium Clostridium botulinum hergestellt und in kosmetischen und medizinischen Anwendungen eingesetzt. In seltenen Fällen kann es auch schwere Lebensmittelvergiftungen verursachen.
Das Diphterie-Toxin wird vom Bakterium Corynebacterium diphteriae gebildet. Das Bakterium verursacht die Krankheit Diphterie. Besonders Kinder sind von dieser Krankheit betroffen und unbehandelt führt sie häufig zum Tod. Aufgrund einer effizienten Schutzimpfung tritt die Krankheit in Deutschland kaum noch auf. Interessanterweise kann das Bakterium C. diphteriae die Krankheit nur auslösen, wenn es selbst von einem Virus befallen ist, das das Toxin-Gen in das Bakterium überträgt.
(Themen-Schwerpunkt: Bakterien)